Die Reinigungsprofis von Picobello haben ganze Arbeit geleistet: Gewinnerin Birgit Mischke aus Böckingen fährt mit ihrem innen und außen frisch gereinigten Peugeot 106 jetzt noch lieber durch die Region. Foto: Daniel Stahl

Ein Auto zum Streicheln

Artikel von

Der rote Flitzer von Birgit Mischke hat bei der Aktion „Wir peppen Ihr Auto auf“ eine Rundumerneuerung bekommen

Von unserem Redaktionsmitglied
Daniel Stahl

Gigantisch. Dieses Wort sagt Birgit Mischke immer wieder. „Das Auto sieht ja gigantisch aus.“ Die 49-Jährige aus Heilbronn-Böckingen hat bei der Aktion „Wir peppen Ihr Auto auf“ eine Komplettreinigung für ihren Peugeot 106 gewonnen. Vor wenigen Minuten hat sie den roten Flitzer zum ersten Mal in neuem Glanz gesehen. „Gigantisch“, findet sie, wie blitzsauber er ist.
Die Experten von Picobello in Heilbronn haben das Auto einer Komplettreinigung unterzogen. „Es war nicht übermäßig verschmutzt“, sagt Picobello-Chef Erdal Akkocaoglu. Aber man könne auch aus so einem Fahrzeug viel herausholen.

Wert gesteigert
Das haben die Reinigungs-Profis gut hinbekommen. Laut Tüv Süd hatte der Peugeot vor der Aufbereitung einen Zeitwert von 1100 Euro, danach 1750 Euro. Ein Plus von mehr als 50 Prozent. Die Mitarbeiter von Picobello haben den Peugeot innen und außen umfassend gepflegt und gesäubert. Der Lack glänzt, der Motorraum ist sauber, im Innenraum gibt es keinen Schmutz, die Sitze sind frisch gereinigt. „Und die Scheiben sehen wieder gigantisch aus“, sagt Birgit Mischke. „Dem Auto sieht man seine zwölf Jahre ja gar nicht an.“
Das freut die Autostimme-Gewinnerin. Denn so schnell möchte sie sich noch nicht vom Kleinwagen trennen. Ihr Auto ist für sie in erster Linie ein „Gebrauchsgegenstand, der schon viel mitgemacht hat“. Drei kleinere Unfälle hat das Fahrzeug überstanden, es war schon in Frankreich und vor allem viel in der Region unterwegs, seit Birgit Mischke es im Oktober 2001 als Neuwagen gekauft hat.
Über die Jahre und nach fast 130 000 Kilometern hatten sich einige kleine Macken angesammelt, etwa Dellen auf der Motorhaube – von Steinschlag und von einem Hagelschauer vor einigen Jahren. Die größten davon hat Picobello-Mit-Geschäftsführer Cengiz Akkocaoglu aus dem Blech gedrückt. Einen Lackschaden auf der Stoßstange haben seine Mitarbeiter beseitigt.

Roter Glanz
Nach der Politur ist alles glatt. „Ich putze mein Auto ja auch manchmal, aber das bekomme ich gar nicht so gut hin“, sagt Birgit Mischke. Immer wieder streichelt sie über den Lack ihres Autos: „Gigantisch, wie glatt sich das anfühlt.“ Und auch die Motorhaube glänzt wieder. „Das sieht man bei roten Autos besonders gut“, sagt Erdal Akkocaoglu.
Der kleine Peugeot ist bereits Mischkes zweites rotes Auto. Und ihr zweiter Kleinwagen. Vorher fuhr sie lange einen Fiat Panda. Sie mag eben kompakte Flitzer. „Die sind schnuckelig und passen überall in den Parkplatz.“ Und mit ihrem runderneuerten Peugeot parkt und fährt sie jetzt wieder besonders gerne.